Wir bilden aus – aus Überzeugung

Ausbildungsplätze bei Vantage

Auszubilden bedeutet für uns vor allem, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. Für die Zukunft der Jugendlichen und für die Zukunft unseres stets wachsenden Unternehmens. Daher bieten wir, als anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb, jährlich ausgewählten Interessenten, die die notwendigen Qualifikationen mitbringen, eine Ausbildung in folgenden Berufsfeldern an.

  • Chemikant/in
  • Chemielaborant/in
  • Industriemechaniker/in
  • Industriekaufmann/frau

Für Ausbildungsbeginn im September 2022 suchen wir derzeit noch Auszubildende als Chemikant/in, Chemielaborant/in und Industriekaufmann/frau.

Die Berufsausbildung dauert in der Regel dreieinhalb Jahre und besteht aus theoretischem Unterricht in der Schule und praktischer Ausbildung im Betrieb. Während der Ausbildungszeit werden die Auszubildenden im Unternehmen von zertifizierten Ausbildungsbeauftragten betreut. Sie vermitteln sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen, erstellen Einsatzpläne und sind Hauptansprechpartner bei Fragen und Problemen.

Der Beginn einer spannenden Karriere

Ein Erfahrungsbericht: Ausbildung zum Chemikanten

Sören Kühn hat seine 3 ½-jährige Ausbildung zum Chemikanten bei Vantage erfolgreich abgeschlossen und inzwischen die Stelle als Anlagenfahrer in der Produktion am Standort Leuna angetreten. In einem Interview spricht er über seine Erfahrungen in der Ausbildung und schildert begeistert von seinen neuen Aufgaben.

Was hat Ihnen an der Ausbildung zum Chemikanten besonders gut gefallen?

Sowohl in der Schule als auch im Unternehmen hatte ich sehr gute Ausbilder. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das theoretisch Gelernte in die Praxis umzusetzen und die chemische Produktion "hautnah" zu erleben. Der Job ist sehr spannend, weil die Tätigkeiten so vielfältig sind. So konnte ich in meiner Ausbildung alle fünf Produktionslinien kennenlernen. Die Arbeitskollegen sind sehr nett; man spürt einen tollen Teamgeist und viel Leidenschaft für die Arbeit.

Sie haben inzwischen als Anlagenfahrer angefangen. Was sind Ihre Aufgaben in dieser Position?

Je nach Schicht arbeite ich entweder im Innendienst in der Messwarte oder im Außendienst in der Produktion. In der Kontrollstation steuert das Team die Produktionsprozesse und prüft Parameter wie Temperatur, Druck und Durchflussmenge. Man verbringt also viel Zeit vor den Computern. Draußen an den Produktionslinien überwachen meine Kollegen und ich die Produktionsprozesse und stellen sicher, dass die Qualitätsparameter eingehalten werden. Eine typische Aufgabe ist zum Beispiel die Entnahme von Proben für die Qualitätskontrolle von Rohstoffen oder Fertigprodukten. Es ist auch wichtig, Funktionsstörungen in der Anlage frühzeitig zu erkennen, damit schnell Gegenmaßnahmen ergriffen werden können. Und zu guter Letzt gehört auch das Befüllen von Fässern und Tankwagen zu meinen Aufgaben.

Worauf freuen Sie sich am meisten in Ihrem neuen Job?

Ich bin sehr froh, dass ich einen so spannenden und abwechslungsreichen Beruf erlernt habe. Jetzt, wo die Ausbildungszeit vorbei ist, kann ich voll in das Berufsleben einsteigen und Arbeitserfahrung sammeln. Bei Vantage Leuna hat man viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. In Zukunft möchte ich mich zum Industriemeister weiterbilden, damit ich eines Tages Schichtleiter werden kann. Langfristig strebe ich die Tätigkeit des Produktionsleiters an.

Welchen Rat würden Sie zukünftigen Auszubildenden gerne mit auf den Weg geben?

Ein guter Realschulabschluss ist wichtig, um einen Ausbildungsplatz als Chemikant zu bekommen. Ich würde interessierten Schülern raten, sich im Vorfeld gut über den Beruf und das Unternehmen zu informieren. Immerhin arbeitet man in diesem Beruf mit Chemikalien. Davor braucht man keine Angst zu haben, denn man lernt, wie man mit Respekt und Sorgfalt mit ihnen umgeht. Im Allgemeinen sollte man auch Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern, wie Mathematik, Physik und Chemie mitbringen. Und es hilft, wenn man handwerklich geschickt ist und vor allem gerne im Team arbeitet.